KQ Scoring: Erlössicherung durch kontinuierliche Analyse Ihrer Kodierqualität (KQ)

  Richtungswechsel gewünscht?

Die Kostenträger prüfen in der Regel nur Fälle, die Anzeichen einer Überkodierung aufweisen. Die umgekehrte Konstellation, eine Unterkodierung zum Nachteil des Krankenhauses, bleibt somit oft unentdeckt. An diesem Punkt setzt das Kodierqualität Scoring Verfahren von InterNova an. Erfahrungen mit teilnehmenden Krankenhäusern zeigen, dass mit Hilfe des Kodierqualität Scoring Verfahrens jährlich zusätzliche Erlösbeträge im oberen fünf bis sechsstelligen Bereich erzielt werden können . Maximalversorger realisierten bis zu siebenstellige Mehrerlöse.

Setzen auch Sie Ihr Mehrerlöspotenzial um!

  Das können wir für Sie tun!

Mit einer stetig wachsenden Sammlung von zur Zeit ca. 250 Prüfregeln untersuchen wir Ihren § 21 oder § 21 Plus Datensatz auf Fälle mit einer möglicherweise unvollständigen Kodierung. Hierbei prüfen wir auch vorausgegangene und nachfolgende Aufenthalte. So wird erkannt, ob bekannte chronische Krankheiten und Probleme, die üblicherweise in jedem Aufenthalt Behandlungsaufwand verursachen, bei der Kodierung übersehen wurden. Nach einem Probe Grouping im Vorfeld werden nur die Fälle zur weiteren Prüfung selektiert, bei denen sich durch Ergänzen dieser Diagnosen ein Mehrerlös ergibt! Das erspart Ihnen Zeit für die wesentlichen Änderungsmöglichkeiten idealerweise Just In Time.

Die InterNova Prüfregeln sind mit sogenannten Scores bewertet, die Sie unterstützen, die Fälle mit besonders hoher Wahrscheinlichkeit für eine Unterkodierung sofort zu identifizieren.

  Hier gelangen Sie zu den Einsatzmöglichkeiten von KQ Scoring

Sie haben Fragen zu unseren Dienstleistungen oder möchten unsere Leistungen in Anspruch nehmen? Dann kontaktieren Sie uns jetzt unverbindlich.

Kontakt aufnehmen